Ab dem 04. Juni 2020 werden wir nun auch...

den Voltigierunterricht unter einigen Auflagen wieder aufnehmen können. Es ist zunächst auf eine angemessene Anzahl an gleichzeitig trainierenden Voltigierern zu achten.
Daher müssen wir die Gruppen für den Monat Juni unterteilen.

pdfGruppeneinteilung Juni 2020

Ablauf

  • Ankunft: Bitte außen herum gehen. Treffpunkt ist hinten auf dem Hof (höchstens 10 Min. vor Beginn)
  • Begleitperson: Es ist nur 1 Begleitperson pro Kind zugelassen
  • Einführung: Nach einer kurzen Einführung durch die jeweiligen Trainer gehen die Kinder direkt in die Reithalle und die Begleitperson kann sich auf der Tribüne zwischen den beiden Hallen aufhalten (2 m Abstand)
  • Kleidung: Handschuhe für die Kinder sind erwünscht
  • Desinfektionsmittel: sind vorhanden
  • Abfahrt: Zur Abfahrt wieder außen herum gehen und bitte zeitnah die Anlage wieder verlassen

 

Voltigierunterricht
Herausgeber: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN), Abteilung Vereine, Umwelt, Breitensport und Betriebe, 48231 Warendorf

  • Training und Unterricht mit zwei oder mehr Voltigierern auf dem Pferd sind nicht zulässig, solange die Abstandsregelung von 2 Metern gilt. Es darf immer nur ein Voltigierer auf dem Pferd sein.
  • Das Fertigmachen des Pferdes zum Voltigieren darf nur von einer Person durchgeführt werden.
  • Das Aufwärmen für das Training muss mit genügend Abstand zwischen den Voltigierern erfolgen.
  • Hilfspersonen, die dem Voltigierer auf das Pferd helfen würden, sind auf Grund des nicht einzuhaltenden Sicherheitsabstandes nicht gestattet. Folglich können nur solche Voltigierer trainieren, die in der Lage sind alleine auf das Pferd zu kommen. Steht eine Aufstiegshilfe (z.B. Bank) zur Verfügung, ist über diese auch ein selbstständiger Aufgang möglich.
  • Der vorgegebene Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Voltigierern und dem Trainer/Longenführer ist zu jeder Zeit einzuhalten. Es ist auf eine angemessene Anzahl an gleichzeitig trainierenden Voltigierern zu achten.
  • Die Voltigierer, die sich auf dem Longierzirkel befinden, müssen erst den Zirkel verlassen haben, bevor die nächsten diesen betreten.
  • Ein sonst übliches Umarmen oder Abklatschen untereinander ist zu unterlassen.
  • Beim Stationstraining (z.B. auf dem Holzpferd) ist zu jeder Zeit der Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten.
  • Es werden Anwesenheitszeiten vorgegeben, um die Anzahl der Menschen, die sich zeitgleich im Stall/ auf der Pferdesportanlage befinden, zu minimieren.
  • Der Betriebsleiter/ verantwortliche Vereinsvertreter muss diese dokumentieren.
  • Die einzelnen Pferde müssen nachweislich den Voltigierern zugeordnet werden. Dies ist ebenfalls zu dokumentieren.


Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand